CHiroprAKTIK
Die Chiropraktik umfasst die Diagnose, Behandlung, Prophylaxe und Rehabilitation von Funktionsstörungen und Schmerzen des Bewegungsapparates, insbesondere der Wirbelsäule. Eingeschlossen sind auch biomechanische und neurophysiologische Folgen dieser Bewegungsstörungen.

Der Chiropraktor arbeitet eng mit Allgemein- und Spezialärzten sowie Spitälern zusammen. Als anerkannte Medizinalperson unterliegt er strengen gesetzlichen Vorschriften. Nur wer die mehrjährige Ausbildung sowie die Prüfungen und Staatsexamen mit Erfolg bestanden hat, darf selbständig praktizieren.